Navigation

Madras Kokosnuss Curry

Bei diesem kühlen Wetter sehnen wir uns nach exotischen Gewürzen. Dieses herzhafte Madras-Curry mit seidiger Kokosmilch und seinen duftenden Aromen wärmt selbst in den kältesten Tagen. Madras ist eine schärfere Variante des Currypulvers mit Chili als Hauptzutat. Das scharfe Curry harmoniert perfekt zusammen mit der Kokosnussmilch. Vielen Dank an @vegansofzuri für dieses einfache und zugleich super leckere Rezept!

 

Zutaten

2 Knoblauchzehen
1 kleines Stück Ingwer
Etwas Sonnenblumenöl
1 EL Madras Curry
1/2 EL Garam Masala
1 Prise Cayennepfeffer
1/2 Dose gehackte Tomaten
3/4 Dose Kokosnussmilch
250g Hühnerfleisch auf pflanzlicher Basis

 

Zubereitung

  1. Den geriebenen Ingwer und die Knoblauchzehen in Sonnenblumenöl anbraten.
  2. Das Madras-Gewürzpulver, Garam Masala sowie Cayennepfeffer hinzugeben.
  3. Gehackte Tomaten und Kokosnussmilch hinzufügen.
  4. Jetzt pflanzliches Hühnerfleisch dazu geben und 10-15 Minuten köcheln lassen.

 

Zusammen mit Basmatireis, frischem Koriander und warmem Naan-Brot servieren. Fertig!

 

No comments

You can be the first one to leave a comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top