Navigation

Rauchiges Süsskartoffel-Kichererbsen-Chili

Das genüssliche Chili wärmt von innen und harmoniert wunderbar mit der süsse der Süsskartoffel und dem nussig/buttrigen Geschmack der Kichererbsen. Farblich wird das Ganze noch mit Karotten und Mais ergänzt.
Eine sehr gesunde Mischung. Der Cayenne-Pfeffer bringt den Kreislauf in Schwung und etwas Hitze in kalte Regentage.
Schnell und einfach zubereitet, ist dieses Gericht etwas für jeden der nicht immer viel Zeit und Geduld hat,
jedoch auf den veganen Genuss nicht verzichten möchte.
Der rauchige Beigeschmack des Paprikapulvers und der getrocknete Thymian runden das Gericht noch auf eine wundervoll exotische Weise ab.

Wir bedanken uns herzlich bei Miri und ihrem Foodblog, für dieses leckere Rezept.

Zutaten:
  • 1 Zwiebel gewürffelt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 rote Paprika gehackt
  • 2 Karotten in Stücke geschnitten
  • 1 kleine Süsskartoffel, gewürfelt
  • 1 Dose Süss-Mais
  • 1 Dose gekochte Kichererbsen
  • 500g gehackte Tomaten
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • ¾ TL Cayenne Pfeffer
  • 1 ½ TL Rauchpaprika
  • ¼ TL gemahlener Pfeffer
  • ½ TL Salz

Zubereitung
Karotten klein schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und rote Paprika in eine Pfanne geben, 2-3 EL Wasser hinzufügen und (für 4-5 Minuten – bis sie weich sind) garen lassen
Karotten, Süsskartoffeln und die gehackten Tomaten mit den Gewürzen der Pfanne beifügen und kochen lassen (ca. 20 Minuten – bis sie weich sind)-
Zum Schluss noch Mais und Kichererbsen hinzufügen, – gut mischen.
Als Beilage eignet sich Reis, Kartoffeln oder Pasta.

 

 

No comments

You can be the first one to leave a comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top